Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Unabhängig vom aktivierten Modul und den vorgenommenen Einstellungen zur Informationsanzeige ist der allgemeine Aufbau der Benutzeroberfläche im gesamten Programm konstant.
Die im Folgenden erläuterten Funktionen sind von jedem Bereich der Groupware aus zugänglich. 

Aufbau des Programmfensters

Nach der Anmeldung in Ihrem antony öffnet sich das Hauptfenster der antony Groupware (Abb. 1). Standardmäßig wird Ihnen nach dem Start das Modul Übersicht angezeigt. 

Hinweis

Icon

Beim erstmaligen Start erscheint die Seite zur Konfiguration der Übersicht. Mehr dazu erfahren Sie hier.


Abb. 1: Übersichtsseite

Die Ribbon-Bar (Abb. 1; A)


Abb. 2: Ribbon-Bar

In der Ribbon-Bar werden grundsätzliche Informationen und Funktionen angeboten. Je nachdem, welches Modul aktiviert ist, können diese variieren.

Neu (Abb. 2; A) - Anlegen eines neuen Elements jeglicher Funktionalität.
Globale Suche (Abb. 2; B) - Sämtliche Daten, wie beispielsweise Kontakte, E-Mails oder Termine, werden nach dem hier eingegebenen Begriff durchsucht. Näheres erfahren Sie hier.
Sonstiges (Abb. 2; C) - Wurde einmal eine Ampel fälschlicherweise verstellt, können Sie dies mit dieser Funktion rückgängig machen. Näheres erfahren Sie hier.
Angemeldete Benutzer (Abb. 2; D) - Eine Übersicht aller antony-Benutzer Ihrer Groupware. Mehr zum Benutzerstatus erfahren Sie hier.

Navigation der Unterpunkte des aktivierten Moduls (Abb. 1; B)
In diesem Fenster können Sie auswählen, welche Inhalte des jeweiligen Moduls im Inhaltsfenster (Abb. 1; D) angezeigt werden. 

Die Module (Abb. 1; C)
Hier können Sie zwischen den Modulen wechseln. 

Das Inhaltsfenster (Abb. 1; D)
In diesem Bereich werden jeweils die Inhalte des ausgewählten Moduls dargestellt.

Spaltenkonfiguration

Die Informationen des aktivierten Moduls werden im Inhaltsfenster in Spalten dargestellt (Abb. 3).


Abb. 3: Inhaltsfenster eines aktivierten Moduls

Um die Spaltenköpfe einzublenden und die Spalten zu konfigurieren, klicken Sie mit gehaltener STRG-Taste mit der rechten Maustaste in eine Spalte und wählen Sie im sich öffnenden Kontextmenü Spaltenköpfe einblenden (Abb. 4).


Abb. 4: Spaltenköpfe einblenden

Im Inhaltsfenster werden nun auch die Spaltenköpfe angezeigt (Abb. 5).


Abb. 5: Eingeblendete Spaltenköpfe 

Sie können die Reihenfolge der Spalten individuell variieren; klicken Sie dazu eine Spaltenüberschrift mit der linken Maustaste an und ziehen Sie die ausgewählte Spalte an die gewünschte Position. Im Spaltenkopf der gewählten Spalte erscheint nach dem Anklicken mit der linken Maustaste ein Pfeil, der Ihnen die Sortierreihenfolge der Spalteneintrage angibt (Abb. 5; 1).

       Aufsteigend sortiert

       Absteigend sortiert 

Durch Anklicken des Pfeils kehren Sie die Sortierreihenfolge um, das Symbol ändert sich entsprechend.

Die Umstellung der Sortierreihenfolge und weitere Spalteneinstellungen können Sie auch über das Kontextmenü vornehmen. Klicken Sie dazu die entsprechende Spalte mit der rechten Maustaste an; es öffnet sich das Kontextmenü (Abb. 6).


Abb. 6: Kontextmenü

Wählen Sie Aufsteigend sortieren oder Absteigend sortieren (Abb. 6; A), um die Einträge entsprechend anzuordnen. Durch Anklicken von Sortierung aufheben kehren Sie zur ursprünglichen Einstellung zurück.

Möchten Sie die Informationen eines Moduls gruppieren, wählen Sie Nach dieser Spalte sortieren (Abb. 6; B), um eine Gruppierung vorzunehmen. Wählen Sie Gruppierungsfeld anzeigen; das Gruppierungsfeld wird über den Spaltenköpfen angezeigt. Ziehen Sie die Spalte, nach der gruppiert wurde wieder aus dem Gruppierungsfeld, um die Gruppierung aufzulösen oder wählen Sie nach Rechtsklick in das Gruppierungsfeld Gruppierung zurücksetzen. Zum Gruppieren können Sie auch eine Spalte per Drag&Drop in das Gruppierungsfeld ziehen. Nach Rechtsklick in das Gruppierungsfeld können Sie das Gruppierungsfeld ausblenden.

Wählen Sie Spalte entfernen (Abb. 6; C), um die gewählte Spalte aus der Übersicht zu entfernen. So entfernte Spalten können Sie sich anzeigen lassen, indem Sie im Kontextmenü Spaltenauswahl betätigen; es öffnet sich ein separates Fenster, in dem die entfernten Spalten angezeigt werden. Um diese wieder in der Übersicht anzeigen zu lassen, ziehen Sie sie per Drag&Drop an die gewünschte Stelle oder klicken Sie sie doppelt an.

Passen Sie die Spaltenbreiten durch Optimale Spaltenbreite an.

Um in allen Spalten des Moduls nach einem Eintrag zu suchen, betätigen Sie Suche einblenden (Abb. 6; D). Über den Spaltenköpfen öffnet sich ein Texteingabebereich (Abb. 7; 1).


Abb. 7: Spaltenübergreifende Suche

Mit Eingabe des ersten Buchstabens setzt die Suchfunktion ein und alle passenden Einträge werden angezeigt; der eingegebene Suchbegriff wird, unabhängig von Groß- und Kleinschreibung, farblich hervorgehoben.
Über den kleinen Pfeil am Suchfeld (Abb. 7; 2) können Sie eine Liste eingegebener Suchbegriffe vorausgegangener Suchen aufrufen und aus dieser einen Begriff wählen. Über Löschen (Abb. 7; 3) entfernen Sie den Suchbegriff aus dem Suchfeld, es werden wieder alle Einträge angezeigt; das Suchfeld wird weiter angezeigt. Betätigen Sie X (Abb. 7; 4), um das Suchfeld zu schließen und wieder alle Einträge anzeigen zu lassen. 

Um eine spaltenbezogene Suche vorzunehmen, wählen Sie im Kontextmenü Zeige Auto Filterzeile (Abb. 6: D). Zwischen den Spaltenköpfen und dem ersten Eintrag wird die Auto Filterzeile eingeblendet (Abb. 8).


Abb. 8: Auto Filterzeile

Klicken Sie in die Auto Filterzeile der Spalte, deren Einträge gefiltert werden sollen und geben Sie den Suchbegriff ein. In Abb. 8 werden exemplarisch alle Einträge angezeigt, die in der Spalte Firma den Begriff "Elektro" und in der Spalte Stadt "Bocholt" beinhalten.

Über Filter bearbeiten können Sie die Filterfunktion anpassen.

In jedem Spaltenkopf finden Sie den Schnellzugriff zur Filterfunktion (Abb. 5; 2). Mit Klick auf das Filtersymbol öffnet sich eine Liste aller möglichen Einträge, nach denen gefiltert werden kann.

 

  • No labels